Sonnwendfeier 2017

Vielen Dank für Ihren Besuch!

 

Die Fotos von der Sonnwendfeier werden ab Montag Abend auf der Gemeindehomepage veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Stellungnahme zu Falschnachrichten und Vorwürfen

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 Verstorben - Jörg Werner Kather

 

  

 

 

   


 

Parkpickerl im 10. Bezirk? - Wir sind vorbereitet!

 

  

 

 

   


Osterhasenland

 

Am Ostersonntag fanden sich bei strahlendem Sonnenschein über einhundert Kinder im Gausterpark ein um die Osterhasenrallye bestehend aus Bälle in das Maul eines Haifischs werfen, Ballons treffen, Sackhüpfen und Eierlauf zu absolvieren.

Auf die erfolgreichen Absolventen wartete dann auch eine Belohnung vom Osterhasen. Nach dem sportlichen Event konnten sich die Kinder und ihre Eltern bei einem Imbiss stärken oder im Streichelzoo kleinen Häschen begegnen.  

 

Hier gehts zu den Bildern 

 


Faktencheck, die Wahrheit muss gesagt werden 

 

Wir haben in der Vergangenheit des öfteren falsche oder verzerrte Behauptungen der Bürgerliste unkommentiert gelassen da wir keine unnötigen Konflikte und Eskalationen wollten. Da dies aber nicht zu mehr Harmonie, sondern zu immer ausufernderen---- Aussagen führte sehen wir uns jetzt gezwungen einige Dinge richtig zu stellen.

 

 

 

  


 

Winterimpressionen aus Leopoldsdorf

 

Altbürgermeister Johann „Schani“ Mosandl ließ es in Leopoldsdorf wieder schneien.

Das ÖVP Team um Bürgermeister Fritz Blasnek hatte ganze Arbeit geleistet um das

Gelände des Schiffkanals für die Beschneiung herzurichten.

Nach dem Temperatursturz zu Silvester wurde die Schneekanone endlich in Betrieb

gesetzt und die Kinder konnten sich in den Weihnachtsferien beim Rodeln so richtig

austoben, während ihre Eltern sich bei einem heissen Getränk wärmten.

 

Mehr Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite "Team Fritz Blasnek"

  

 

Neue Wohnungen Dank Förderung

Um der in Zukunft drohenden Wohnungsknappheit entgegen zu wirken, urgier te Bürgermeister Blasnek beim Land NÖ und hat vor Kurzem Fördermittel in der Höhe von 1,8 Millionen Euro für den Wohnbau zugesagt bekommen. Das Geld wird für insgesamt 21 neue Wohnungen aufgewendet. Besonders hoch ist der Bedarf an Wohnungen für Jugendliche. Deshalb werden 9 „Startwohnungen“ in der Größe von 50 m2 und 12 Wohnungen für Familien mit Kind in der Größe von 70 m2 gebaut.